Home / Blog / Recruiting / Selinas Weg vom Praktikum zur Werkstudentin

Selinas Weg vom Praktikum zur Werkstudentin

20.01.2021·von Marie Berg zum Thema Recruiting

Selina ist zwar nicht ganz neu bei uns, aber sie hat eine interessante Entwicklung hingelegt: Nach ihrem Praktikum bei uns entschied sich Selina dazu, Friendventure langfristig als Werkstudentin treu bleiben zu wollen.    

Mit dem Studiengang “Kommunikationsdesign” in Aachen sind die Voraussetzungen für ihr Mitwirken in unserem Design Team ideal. Mittlerweile sitzt Selina fleißig an ihrer Bachelorarbeit, womit sich ihr Studium schon langsam dem Ende neigt. Und genau dieses Studium brachte Selina auch zu Friendventure: Denn ihr Praxissemester setzte sie bei Friendventure um, damit sie neben der Theorie auch ihre praktischen Skills verbessert. Damit eröffneten sich für sie Möglichkeiten, Projekte mitzugestalten und auch in eigener Verantwortung durchzuführen.

Selina arbeitet am liebsten konzeptionell. Sie schaut also immer, welchen Sinn eine Gestaltung erfüllen muss und welche Probleme es zu lösen gilt. Dabei bleibt sie möglichst flexibel und offen für weiteren Entwicklungsraum, denn durch den regelmäßigen Input und das Feedback zu ihrer Arbeit kann sich Selina am besten weiterentwickeln. Und genau das ist schließlich die Essenz eines Praktikums oder einer Werkstudententätigkeit.

Warum war nach dem Praktikum nicht Schluss mit Friendventure?

“Vor allem wusste ich: Da ist noch was! Wegen Corona habe ich von Beginn an eine totale Ausnahmesituation miterlebt und das Miteinander im Büro kaum mitbekommen. Aber ich wollte auch weiterhin an spannenden Projekten mitarbeiten und ich fühle mich rundum so wohl, dass ich die Atmosphäre hier nicht missen möchte. Dabei ist natürlich auch die zeitliche Flexibilität nicht zu unterschätzen – als Studentin und gerade während meiner finalen Phase der Bachelorarbeit ist das eine enorme Entlastung für mich.”

Hast du einen großen Unterschied gemerkt, als du von Praktikantin auf Werkstudentin umgestiegen bist? 

“Ja, denn vor allem bin ich nicht mehr Vollzeit verfügbar. Das hat einen großen Einfluss auf die Projektplanung und ich muss meine Zeit viel präziser planen. Für mich ist das ein neuer Lernprozess, den ich zu schätzen weiß.” 

Auch abseits der Arbeit und des Studiums ist Selina am liebsten kreativ. Besonders viel Spaß hat sie an der Foodfotografie und setzt ihr Selbst-Gebackenes in Szene. Generell probiert sich Selina gerne aus und verwirklicht ihre Kreativität beim Zeichnen oder bei der Pflanzenpflege. Vielleicht bekommen wir als Team davon ja mehr zu sehen, sobald wir uns wieder unter gewohnten Umständen im Büro sehen können. 

 

Über den Autor

Marie brennt für die deutsche Sprache und das Verfassen von Texten - am liebsten im Team mit kreativem Austausch. Abseits des Büroalltags wirft Marie gerne einen Blick in fremde Kulturen und lernt neue Sprachen. Falls du Fragen und Anregungen hast, kontaktiere Marie gerne unter marie@friendventure.de

Das könnte noch andere interessieren?
Dann teile es mit der Welt!